Startseite

Thematik der Ausschreibung 2018

Photonische Technologien für das Labor der Zukunft

Der Fingerhut zählt zu den markantesten Farbtupfern der Harzer Wälder, und stellt damit eine Charakterpflanze des Harzes dar. Vier verschiedene Arten der Gattung Fingerhut (DigitalIs) sind im Harz anzutreffen: Gelber- und Weißer Fingerhut, Riesenfingerhut und Roter Fingerhut.

Um DigitalEs und Photonik im Labor geht es beim thematischen Schwerpunkt der Ausschreibung des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises und dem InnovationsForum Photonik, inmitten im Harz, in Goslar. Die zunehmende Digitalisierung im Labor- und Produktionsbereich stellt die Branche vor neue Herausforderungen.

Die Anforderungen an moderne optische Mess- und Mikroskopiesysteme sind längst nicht mehr nur durch die Erfassung der reinen Messgröße bzw. der Bildinformation definiert.

Schwerpunkte der aktuellen Ausschreibung
sind daher:

  • Anbindungen an Datenbanksysteme
  • Optische Messtechnik
  • Multiskalige Datenfusion und Auswertung
  • Bildgebende Verfahren im Laborkontext
  • Big Data in den bildgebenden Verfahren
  • generative Fertigungsverfahren in den Life Sciences
  • Probenpräparation
  • Usability
"Der Gewinn des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises war natürlich eine tolle Bestätigung für die Arbeit der Teams, die einen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet haben – nicht nur bezogen auf das fertige Produkt sondern auch auf unsere langjährige Forschungsarbeit in der LED - Chipentwicklung. Der Preis markierte damals den Auftakt einer großen medialen Resonanz zu diesem Thema, die sich bis heute durchzieht. Die Trophäe hat im Eingangsbereich des OSRAM - Standortes in Regensburg einen würdigen Platz gefunden und motiviert uns jeden Tag, weiter an hocheffizienten Chips und neuen Technologien zu arbeiten."​
Dr. Markus Bröll
Preisträger 2015 / Osram Opto Semiconductors GmbH