Organisation

Organisation

Der Kaiser-Friedrich-Forschungspreis und das InnovationsForum Photonik werden von folgenden Einrichtungen veranstaltet:

PhotonicNet GmbH

Mandatsträger für das niedersächsische Innovationsnetz PhotonicNet mit seinen 50 Partnern aus Industrie, Forschung und Bildung.

Am 18. Februar 2002 verkündete das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin das 280 Mio. Euro umfassende Förderprogramm für die Optischen Technologien. „Das Werkzeug Licht revolutioniert industrielle Fertigungsverfahren wo Mechanik, Chemie oder Elektronik an ihre Grenzen stoßen. Es ist Antriebsmotor für den Fortschritt und damit ein Garant für sichere Arbeitsplätze.“ Bestandteil des Förderprogramms sind acht regionale Kompetenznetze für Optische Technologien und das übergeordnete OptecNet Deutschland.

Als eines der Kompetenznetze hat PhotonicNet seinen regionalen Schwerpunkt am Wirtschaftsstandort Göttingen-Hannover-Braunschweig-Wetzlar, eine auf dem Gebiet der Optischen Technologien in langer Tradition hoch angesehene Region. Die PhotonicNet GmbH, als Keimzelle interdisziplinärer Zusammenarbeit, bündelt hier mit namhaften Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft Kompetenzen in der Optischen Präzisionstechnik.

Die besondere Stärke von PhotonicNet liegt im direkten Zusammenspiel der Industrie mit Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen im Netzwerk. PhotonicNet will durch eine enge Verzahnung des regionalen Know-hows praxisnahe Problemlösungen und den schnellen Transfer von Forschungsergebnissen in neue Produkte fördern. Bundesweit organisierte Foren zu aktuellen Technologiethemen, Informationen zu Förderprogrammen, Begleitung von Forschungsanträgen, Beratung von Start-Up Unternehmen und eine intensive Förderung der Netzwerkkommunikation sind wichtige Kernaufgaben der Geschäftsstellen in Hannover und Göttingen.

Zudem muss für eine Wachstumsbranche wie die Optischen Technologien, mit höchsten technischen Anforderungen, ein Fachkräftepool auf allen Qualifikationsebenen zur Verfügung stehen. Daher sollen bestehende Aus- und Weiterbildungsangebote weiterentwickelt und Nachwuchsförderung für den wachsenden Bedarf vorangetrieben werden.