Posterwettbewerb

Posterwettbewerb 2018

Parallel zum Kaiser-Friedrich-Forschungspreis ist ein Posterwettbewerb ausgeschrieben, der sich an den regionalen Wissenschaftsnachwuchs in Niedersachsen wendet. Bewerben können sich Masterkandidaten, Diplomanden sowie Doktoranden.
 
Mit 1000 Euro werden besondere Forschungsleistungen von Hochschulabsolventen im Themenfeld Optische Technologien ausgezeichnet. Auch die Beiträge zum Posterwettbewerb sollten Perspektiven für eine praxisbezogene Umsetzung der gewonnenen Ergebnisse aufzeigen.
 
Eine Ausstellung der Poster im Rahmen der Veranstaltung InnovationsForum Photonik möchte die Aktivitäten der Nachwuchsforscher an den niedersächsischen Universitäten und Forschungseinrichtungen einem breiten Publikum zugänglich machen, um hieraus mögliche neue wirtschaftliche Impulse für die Region zu erschließen. Die Jury wird den Sieger des Posterwettbewerbs während des Forums auszeichnen. Grundlage für die Bewertung durch die Jury ist die eingereichte Zusammenfassung sowie das endgültige Poster. Thema des Posterwettbewerbs sind ebenfalls Photonische Technologien für das digitale Labor.
 
Die Posterbeiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht, der bei der Veranstaltung herausgegeben wird. Hierzu bitten wir um Einsendung einer Zusammenfassung der Ergebnisse von max. 2 Seiten DIN A4 bis spätestens 15. August 2018
 
Eine verbindliche Formatvorlage für die Zusammenfassung finden Sie hier.
Die zur Verfügung stehenden Posterstellwände ermöglichen folgendes Posterformat: 
DIN A0 / Portrait
 
Bitte senden Sie ihre Bewerbung termingerecht an:
 
TU Clausthal
Institut für Energieforschung und Physikalische Technologien
Prof. Dr. Wolfgang Schade
Am Stollen 19
38640 Goslar
 
Rückfragen bitte telefonisch 05321 6855150 oder
 
 
PhotonicNet GmbH
Dr. -Ing. Thomas Fahlbusch
Garbsener Landstrasse 10
30419 Hannover
 
Rückfragen bitte telefonisch 0511 2771640 oder