Teilnahme und Bewerbung

Teilnahmebedingungen

1. Auswahlkriterien und Begutachtung

Mit dem Kaiser-Friedrich-Forschungspreis prämiert die Firma Stöbich Brandschutz Wissenschaftler oder Forschergruppen für richtungsweisende Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Photonischen Technologien für den Umweltschutz. Die eingereichte Arbeit soll neben wissenschaftlicher Exzellenz insbesondere auch die Möglichkeit der praxisorientierten, industriellen Umsetzung aufzeigen. Es werden Innovationen für den Bereich der Photonik als Schlüsseltechnologie für den Umweltschutz gesucht. Dies beinhaltet z.B. die Schwerpunkte:

  • Weitere Informationen folgen in Kürze

Die Jury,  die sich aus Vertretern von Hochschulen, Forschungsinstituten und der Industrie zusammensetzt, entscheidet nach objektiven Kriterien über den Preisträger bzw. das zu prämierende Forscherteam. Die Entscheidung der Jury ist verbindlich.

2. Teilnahme

Der Wettbewerb ist offen für sämtliche Technologiebereiche aus Wissenschaft und Wirtschaft, die eine Arbeit im Rahmen der oben genannten Themenfelder einreichen können. Die Ergebnisse sollten nicht älter als 1 Jahr sein.

3. Wettbewerbsunterlagen

Die vollständigen Wettbewerbsunterlagen umfassen:

  • Beschreibung der Arbeit in Form eines max. 8-seitigen Manuskripts
  • max. 1-seitige Kurzfassung
  • Lebenslauf des/der Bewerber(s)
  • Publikationsliste
  • alle Unterlagen 1x digital und 1x per Post

4. Bewerbungsschluss

Einsendeschluss ist der 17. August 2020
Es gilt das Datum des Poststempels.

PhotonicNet GmbH
– KFFP 2018 –
Garbsener Landstraße 10
30419 Hannover

E-Mail: veranstaltung@photonicnet.de

Bewerbungsunterlagen

Hier können Sie die notwendigen Unterlagen zur Bewerbung um den Kaiser-Friedrich-Forschungspreis herunterladen (pdf): 
 
 
Zum Öffnen der PDF-Dateien benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie auf der Internetseite des Entwicklers (Adobe) kostenlos herunterladen können.