Preisträger 2011

Prof. Dr. Wolfgang Petrich (Preisträger 2011)

Die Verleihung des Kaiser-Friedrich-Forschungspreises 2011 war und ist von großer Bedeutung für das gesamte Vorhaben der minimal-invasiven Sensorik und – im wahrsten Sinne des Wortes – eine „Krönung“ der bisherigen Ergebnisse. Der Preis zeichnet nicht nur das erfolgreiche Engagement des gesamten Projektteams in besonderem Maße aus, sondern bestätigt uns, dass wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern und nicht zuletzt mit Hilfe der Projektfinanzierung durch die Baden-Württemberg Stiftung auf dem richtigen Weg von einer „fixen Idee“ zur medizinischen Applikation sind. Die Auszeichnung hat viel positives Echo sowohl in der Fachwelt als auch allgemein in der Öffentlichkeit hervorgerufen und unterstützt somit auch in dieser Hinsicht unser Bestreben, die Brücke zwischen akademischer Grundlagenforschung und praxisnaher Anwendung zu schlagen. Ich bin überzeugt, dass diese Preisverleihung ganz im Sinne des Stifters Dr.-Ing. Stöbich die angewandte Forschung im Bereich optischer Technologien gefördert hat und auch weiterhin stimulieren wird, um letztlich einen deutlichen Impakt auf die industrielle Nutzung dieser Technologie zu haben.